Erding anders erleben

Die Bürger- und Brauerführungen laufen nun mit neuem Konzept ab. Hier agiert Tamara Peinelt als Katharina Fischer. (Foto: VSG/Thorsten Neidlein)
Die Bürger- und Brauerführungen laufen nun mit neuem Konzept ab. Hier agiert Tamara Peinelt als Katharina Fischer. (Foto: VSG/Thorsten Neidlein)

Die „alten Schweden” werden sittsam, denn auch nach den Schwedenspielen sind die Protagonisten der Volksspielgruppe Altenerding (VSG) sehr aktiv: Die beliebten Stadtführungen mit Doris Bauer werden wieder aufgenommen, und die Texte dafür und gespielte Szenen sind überarbeitet und neu arrangiert worden.

Erding, die Bierstadt, der Weißbräu, das „Erdinger“: Bereits vor 200 Jahren haben sich die Erdinger Bürger das Bier in rund 25 Wirtschaften gut schmecken lassen. So weiß die Bedienung im Weißbräu auch die eine oder andere Geschichte über die „hohen Herren“, die bei ihr „verkehren“, zu berichten.

Auch Katharina Fischer wird aus ihrem Leben erzählen, und die Teilnehmer erfahren im Frauenkircherl, wie die heute so positiv für die Stadt Erding agierende Stiftung zu Grunde gelegt wurde.

So soll den Zuhörern bei der Führung ein Schmunzeln entlockt werden, aber hinter den gespielten Szenen wird Doris Bauer auch die Information nicht zu kurz kommen lassen. Zwischendurch stärkt sich der Zuschauer an den Bieren, die Erding zu bieten hat.

Die Darsteller der VSG, die allesamt neu besetzt wurden, freuen sich schon auf die Premiere am Samstag, 25. März. Karten auch für weitere Termine sind buchbar unter www.türmerin-doris.de

north