Um die 50 Gäste kamen zum Demenztanznachmittag ins Pfarrheim St. Vinzenz Klettham. (Foto: VA)

Demenztanznachmittag in Erding kommt gut an

Zu musikalischen Klassikern wie „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“ und „Aber bitte mit Sahne“ vermischten sich auf der Tanzfläche im Pfarrheim St. Vinzenz in Klettham demente Menschen, deren Angehörige, Menschen mit Behinderung, Betreuungskräfte, freiwillige Helfer, die Veranstaltungspartner und weitere Tanzlustige.
22.05.2024 11:37 Uhr
query_builder2min

Die Polizei meldet

invisible
Fahrraddiebstahl: Polizei warnt und sucht ZeugenGefährlicher SekundenschlafFrontalkollision endet tödlichSchwarzangler erwischtBienenhaus abgebranntEinbruch in ein MehrparteienhausWer vermisst seinen Sattel oder Korb?Frau am Flughafen festgenommenWohnungseinbruchStreit am Erdinger S-Bahnhof: Mann verletztDrogenfahrtFrühlingsfest mit FolgenUnfall auf Kreuzung

Sport

A-Jugend der SG Walpertskirchen schwitzte am GardaseeLAUF10!-Aktion startet in KürzeThomas Daffner bleibtDorfener SchachmeisterTaufkirchner Leichtathletik-Kids überzeugen in der HalleErdinger Eissternchen erfolgreichBald ins kühle Nass!Bald ins kühle Nass!FahrradcodieraktionFreisinger Frühlingslauf 2024
   WEITERE ARTIKEL

Freizeit

Herrlich: der Duft von frisch gebackenem Brot. (Foto: Markus Wasmeier)

Der Marienmonat Mai im Freilichtmuseum

Bitte nicht vergessen, am Sonntag ist Muttertag! Seit Ende der 40er Jahre wird der Muttertag stets am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Das ist übrigens keine gesetzliche oder religiöse Regelung, sondern eine Übereinkunft der Floristenverbände in Deutschland! Denn der Muttertag ist der Tag der Blumenwünsche. Und deshalb werden auch am Sonntag sicherlich etliche Mütter, Großmütter und Urgroßmütter mit Blumensträußen beschenkt. Das ist ein schöne Tradition und eine gute Gelegenheit sich bei den Müttern zu bedanken. Aber auch unter der Zeit schadet ein Dankeschön natürlich nicht und zwar ganz egal ob gegenüber Müttern, Vätern, Kindern oder Geschwistern. Am Sonntag dreht sich aber alles um die Mütter und wir feiern den Muttertag im altbayerischen Dorf natürlich auch mit, wenngleich er eigentlich keine bayerische Tradition ist. Allerdings ist der Mai als Marienmonat in der katholischen Kirche ein Monat der Verehrung der Mutter Gottes und es finden zahlreiche Maiandachten zu Ehren der Heiligen Maria statt. Auch bei uns im Freilichtmuseum halten wir kommende Woche, am Freitag den 17. Mai eine Maiandacht vor unserer Heilig Kreuz Kapelle ab. Dazu darf ich Sie herzlich einladen. Aber zurück zum Muttertag, am Sonntag feiern wir mit Müttern, Großmüttern und Urgroßmüttern sowie natürlich der ganzen Familie. Und ich kann Ihnen sagen, Blumenwünsche machen oft sogar mehr Freude, wenn die Blumen in der Natur stehen! Das triff sich gut, denn bei uns altbayerischen Dorf beginnt es überall in den unterschiedlichsten Farben und Formen zu blühen, was das Herz aller Naturliebhaber, nicht nur Mütter, höher schlagen lässt. Für die Kinder spielt Kasperls Spuikastl und da steht auch eine Mutter im Rampenlicht, nämlich die Großmutter, die dem Kasperl und Seppl wahlweise die Ohren langzieht oder die beiden Strolche mit Blaubeerkuchen verköstigt. Um 13 und um 14.30 Uhr geht es auf alle Fälle rund im Kasperltheater und die Kinder erleben spannende Abenteuer, während sich die Mütter vielleicht in unserem Biergarten bei einer guten Tasse Kaffee und Kuchen entspannen können?
07.05.2024 11:45 Uhr
query_builder4min
Fest der Sinne: 13. Uferlos Festival vom 3. bis 12. MaiAn Ostern beginnt die Saison im Markus-Wasmeier-Freilichtmuseums SchlierseeHoher Besuch in Markt SchwabenFaszinierende MotiveFaszinierende MotiveDie Feierlichkeiten beginnen!Prominenter BesuchSchöne und MandalasMoosgeister verjagten das BöseRekordbesuch beim Kinderfasching
   WEITERE ARTIKEL

north