Sturzbetrunken

Am Samstag, 5. November, wurde die Polizei Erding über einen Verkehrsunfall in Wartenberg informiert. Ein 28-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Erding war mit seinem VW Polo gegen 4 Uhr frontal in das Heck eines geparkten Ford-Kleintransporters gefahren. Es wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden wird jedoch auf mindestens 12.000 Euro geschätzt. Der Pkw des Unfallverursachers musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Bei der Unfallaufnahme offenbarte sich nach einem freiwilligen Atemalkoholtest bei dem jungen Mann eine Atemalkoholkonzentration von 1,76 Promille. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Über die Dauer des Fahrerlaubnisentzuges und die Höhe des Strafmaßes entscheidet die Staatsanwaltschaft Landshut. Zudem ist ab1,6 Promille eine medizinisch-psychologische Untersuchung zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis obligatorisch.