Endlich wieder: Uferlos!

Nach der Pandemie ist es nun endlich wieder Uferlos-Zeit! (Foto: red.tec productions)
Nach der Pandemie ist es nun endlich wieder Uferlos-Zeit! (Foto: red.tec productions)

Musik, Kunst und Kultur satt gibt es erstmals nach der Pandemie endlich wieder beim Uferlos Festival von 16. bis 20. November in der Luitpoldanlage in Freising.
Wie lange haben sich alle nach Kunst und Kultur gesehnt! Endlich wieder findet die Winter Wunder Edition des Uferlos Festival statt. Gefördert von Neustart Kultur finden Konzerte, Kindertheater, Lesungen, Live-Performances, Vorträge und Workshops und ein bunter Wintermarkt im Nachhaltigkeits- und Markzelt statt, auf der Piazza gibt es Glühwein und Lagerfeuer - alles bei freiem Eintritt! Zu den Highlights gehört die Uferlos Supper Group (Mittwoch, 20.15 Uhr). Die Band aus passionierten Musikern - Häns Czernik, Tom Appel, Stephan Treutter, Willi Abele, Yvo Fischer, Nick Hogl, Martin Wildfeuer und Vipo Maat - spielt ihre eigenen Versionen bekannter Stücke aus Folk und Americana. Um 21.30 Uhr folgt der deutsche Singer-Songwriter Jesper Munk.
Am Donnerstag, 17. November, liegt der Schwerpunkt mit Baiser Salé, Dr. Will und der Pawnshop Bluesband auf Weltmusik und Blues. Um 21.30 Uhr folgt Nick Woodland, der einen Sound irgendwo zwischen Mississippi-Delta und Highway durchs Alpenvorland kredenzt.
Am Freitag, 18. November, bringt die Chiemgauerin Traudi Siferlinger eine handverlesene Auswahl hochkarätiger Wirtshausmusikanten mit: Die bekannten Tanngrindler Musikanten bringen in ihrer herzhaft-frischen Art die Stimmung zum Kochen. Die Familienmusik Servi spielt sich auf unterschiedlichsten Instrumenten virtuos in die Herzen der Zuschauer, und der Erdäpfekraut, einer der besten Gstanzlsänger sowie Neuentdeckung Werdenfoiserwoifahrts Musi sorgen dafür, dass kein Auge trocken bleibt.
Der Samstag steht ganz im Zeichen der Next Generation. Um 18.30 Uhr gibt es auf der Piazza eine Modenschau mit dem jungen Freisinger Designer Benjamin Bochinski. Er zeigt seine neueste Kollektion aus maßgeschneiderter Recycling-Mode. Den Auftakt im Neustart Kultur Zelt macht die Freisinger Kombo Goonz & Fam (17.30 Uhr, HipHop), gefolgt von der Indie-Band June Calls. Um 20 Uhr treten die Wortakrobaten von Poetry for Future auf, anschließend die Mola (21.30 Uhr, Pop).
Ein besonderes Schmankerl sind auch die kostenlosen Workshops: Am Sonntag gibt Percussion-Professor Jakar Strajnar beispielsweise zwei Cajon-Workshops (13.30 Uhr für Kinder bis zwölf Jahre und 15.30 Uhr).
Das Winter Wunder Zirkuszelt beherbergt von Mittwoch bis Sonntag Nachmittag ein buntes Kinderprogramm zum Mitsingen und Mittanzen für die ganze Familie. Abends verwandelt sich das Zirkuszelt in einen Club mit Cocktails, elektronischer Musik und feinen Beats.