Genuss auf sechs Saiten

Melodiös oder temperamentvoll, zart oder staccato: Aliosha De Santis ist ein Meister seines Fachs. (Foto: Raimondo Luciani)
Melodiös oder temperamentvoll, zart oder staccato: Aliosha De Santis ist ein Meister seines Fachs. (Foto: Raimondo Luciani)

Aliosha De Santis, geboren 1984 in Tivoli bei Rom, ist am Samstag, 19. November, um 19.30 Uhr, mit einem Gitarrenkonzert zu Gast in der Erlöserkirche in Erding.

Er erhielt seine Ausbildung im Fach Klassische Gitarre am Conservatorio di Santa Cecilia in Rom und erlangte seinen Masterabschluss am Conservatorio G. Tartini in Triest. Er war unter anderem Träger eines Stipendiums für Musik des 19. Jahrhunderts. Zu seinen Lehrern zählten vor allem David Russell, Flavio Ciatto und Marco Socias. De Santis besuchte zahlreiche Meisterkurse bei international bekannten Gitarristen und Dirigenten. Inzwischen konzertiert er in seinem Heimatland Italien und im Ausland. Aliosha de Santis ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Bekannt ist er auch durch seine Tätigkeit als Co-Direktor des Internationalen Gitarrenseminars in Reisbach.
Aliosha De Santis wird Klänge aus verschiedenen Epochen anstimmen wie Stücke von F. Sor, J. S. Bach, I. Albeniz, etc. Zuhörer dürfen sich auf einen einzigartigen Abend freuen, denn der Künstler spielt Gitarre auf hohem Niveau mit großer Fingerfertigkeit und dem Gefühl für die richtige Interpretation der Stücke. Der Eintritt ist auf Spendenbasis.