Große Erfolge für die Karateka des TSV Erding

Auch Isabella Bobbert gehört zu den erfolgreichen Sportlerinnen, die für den TSV Erding antraten. (Foto: TSV Erding)
Auch Isabella Bobbert gehört zu den erfolgreichen Sportlerinnen, die für den TSV Erding antraten. (Foto: TSV Erding)

Am vergangenen Samstag,19. November, nahm das Erdinger Karate-Team mit großem Erfolg am internationalen Memorial - Cup in Burgkirchen teil.
In der Kategorie U14 male Unterstufe starteten Felix Abraham und Mehvan Al Hamad, beide mit großem Erfolg. Nach der ersten Runde, in der die Sportler die Pinan Nidan liefen, und sie sich beide gegen ihre Gegner durchsetzen konnten, trafen sie in einem spannenden Finale aufeinander, in dem Mehvan mit der Pinan Nidan gegenüber Felix mit der Pinan Shodan alle fünf Richter überzeugen konnte und Gold gewann, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen mit Silber.
In der Kategorie U14 male Oberstufe konnte sich Anton Haueisen mit einer starken Paiku gegen seine Konkurrenten durchsetzen und gewann mit einer Wertung von 4 zu 1 die Goldmedaille.
In der Kategorie U16 female Oberstufe gewann Aitana Bobbert ihre ersten beiden Runden mit den Katas Kururunfa und Papuren und qualifizierte sich für das Finale. Mit ihrer letzten Kata Anandai sicherte sie sich dann durch einstimmige Entscheidung der Richter den ersten Platz.
Für Isabella Bobbert gab es an diesem Wochenende gleich zwei Goldmedaillen. Eine in der Kategorie U18 mit der dynamischen Kata Papuren, in der sie alle Richter für sich überzeugen konnte. Die zweite gewann sie in der Kategorie Leistungsklasse, bei der sie in der ersten Runde die Anandai zeigte, und sich somit für das Finale mit Teamkollegin Sandra Lingner qualifizierte. Im Finale zeigte Isabella eine starke Papuren und gewann mit vier von fünf Stimmen der Richter gegen Sandra, die in ihrer letzten Runde eine saubere Sochin zeigte, und den zweiten Platz in dieser Kategorie machte.
Auch für Sandra Lingner gab es in diesem Wettkampf eine Goldmedaille in der Masterklasse, in der sie die Richter im Finale mit ihrer dynamischen Papuren überzeugen konnte.
Gute Leistung zeigten auch Robin Salomon mit der Pinan Nidan in der Kategorie U12 male Unterstufe, Hannah Leopold mit der Taikyoko Shodan in der Kategorie U10 female Unterstufe und Angelina Schulze mit der Kata Paiku in der Kategorie U14 female Oberstufe.
Insgesamt erreichte der TSV Erding die dritthöchste Anzahl der Medaillen pro Verein, und Trainerin Irmi Borgs hat auch dieses Mal wieder allen Grund sehr stolz auf ihr Team von Sportlern zu sein. Wir beglückwünschen alle Sportler zu ihren Erfolgen und bedanken uns bei den Coaches für ihren Einsatz während des Wettkampfs.