Nun im Hakama

Die Graduierung zum Schwarzgurt muss gefeiert werden! (Foto: TSV Erding)
Die Graduierung zum Schwarzgurt muss gefeiert werden! (Foto: TSV Erding)

Jean-Yves Menet ist Gründungsmitglied in der Aikido-Gruppe des TSV Erding Abteilung Karate und damit seit zehn Jahren regelmäßig im Training. Groß war damit die Freude, als die Graduierung zum ersten Dan genehmigt wurde. Neben dem obligatorischen schwarzen Gürtel gibt es im Aikido auch den traditionellen japanischen Hosenrock "Hakama" dazu.

"Corona hat uns ziemlich ausgebremst, damit freut es mich jetzt umso mehr! Jean-Yves unterrichtet bei uns seit langem und ist eine tragende Säule im Dojo", so Andy Pöhlmann, der die Aikdo-Gruppe organisiert.

Aikido ist eine betont defensive Kampfkunst. Zusammen mit dem Partner wird der simulierte Angriff aufgenommen, die Energie umgeleitet und über harmonische Kreisbahnen kontrolliert auf den Partner zurückgeführt. Ziel ist es, einen Angriff zu neutralisieren – ohne den Angreifer zu verletzen, im Idealfall, sogar ohne ihm weh zu tun. Dabei wird gerade am Anfang sehr viel Wert auf sicheres Rollen und Fallen gelegt. In fortgeschrittenen Techniken wird dann langsam der Energieeinsatz erhöht.

Wer Aikido einmal probieren möchte, ein Schnuppertraining ist nach Anmeldung jederzeit möglich. Infos unter www.aikido-erding.de.