Dank für Jägerarbeit

Walter Bott (2. v. li.) mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Forstministerin Michaela Kaniber und Staatsminister Dr. Florian Herrmann (re). (Foto: Bayerische Staatskanzlei)
Walter Bott (2. v. li.) mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Forstministerin Michaela Kaniber und Staatsminister Dr. Florian Herrmann (re). (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

Am Montag, 24. Oktober lud Ministerpräsident Dr. Markus Söder Vertreter des bayerischen Jagdverbands zum Abendessen in das Antiquarium der Münchner Residenz. Die Einladung erfolgte aus Dank und Wertschätzung für die verantwortungsvolle Arbeit von Jägern und Jagdverband in Bayern. Unter den Gästen war auch Walter Bott, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägervereins Freising Stadt und Land e.V.

Staatsminister Dr. Herrmann: "Die Jagd hat in Bayern lange Tradition. Die Jägerinnen und Jäger sind verantwortungsvolle Handwerker für die bayerische Kulturlandschaft und ihre Wälder. Sie leisten einen immens wichtigen Beitrag zu Natur- und Artenschutz und sind unverzichtbare Partner beim Waldumbau. Ein besonderer Dank gilt Walter Bott, der sich als Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägervereins Freising mit großer Leidenschaft für das Wohl der Wildtiere und für die Verbesserung der Lebensräume einsetzt."