Zehn Jahre MiBiKids e.V.

Die MiBiKids bei einem Ausflug auf den Bio-Bauernhof. (Foto: MiBiKids e.V.)
Die MiBiKids bei einem Ausflug auf den Bio-Bauernhof. (Foto: MiBiKids e.V.)

MiBikids, eine anerkannte Einrichtung der Jugendhilfe im Landkreis Freising, wurde im Oktober 2010 als Initiative von Migrant*innen für Migrant*innen ins Leben gerufen. Den Start machte eine Kindergartengruppe für vier Kinder. Schnell stieg das Interesse, so waren es 2011 bereits 71 Kinder und das Angebot wurde um Grundschulgruppen erweitert. 2012 kam neben Freising auch Neufahrn als Kursstandort hinzu.

Über die Jahre kamen außerdem Moosburg (2014), Nandlstadt und Hörgertshausen (2017) und schließlich Hallbergmoos (2018) dazu. Auch das Kursangebot wurde weiter ausgebaut. 2015 gab es erstmals Ferien-Intensivkurse für Neuankömmlinge. Damit reagierte der Verein auf den erhöhten Bedarf durch Flüchtlinge, die insbesondere 2016 einen signifikanten Anteil (ca. 20%) der MiBikids-Teilnehmer ausmachten. Im Herbst 2021 startet der Standort Au, um die Kinder im Landkreis Nord zu unterstützen.

Ab 2017 ging der Anteil an Zuzüglergruppen (Sprachanfänger) wieder zurück, was auch daran lag, dass die Kinder gut in normale Gruppen integriert werden konnten. Die Teilnehmerzahlen hatten sich inzwischen über die Jahre bei gut 200-250 eingependelt.

Das Jahr 2020, das 10-jährige Jubiläum, war insbesondere durch die Corona-Pandemie geprägt. Dies stellte den Verein vor große Herausforderungen, da von einem auf den anderen Tag alle Kurse abgesagt werden mussten. In das Schuljahr 2020/21 startete MiBiKids wieder mit über 180 Teilnehmern.

Im Herbst 2021 wurde ein großer Spenden-Aufruf im Landkreis gestartet, um das Jahresbudget von gut 50.000 Euro zu finanzieren. An allen Standorten werden weiterhin zusätzliche GruppenleiterInnen für die wöchentliche Deutschförderung gesucht. Mehr Informationen gibt es unter www.mibikids.de und unter Mail an verwaltung@mibikids.de.