Illegaler Aufruf

Am Nachmittag des 6. November entwendete eine männliche Person einen kleinen, dreistelligen Bargeldbetrag sowie Lebensmittel aus einem Hofladen im Erdinger Stadtgebiet. Nachdem vom Eigentümer des Hofladens bereits im Vorhinein eine Videokamera in dem Verkaufsraum installiert worden war, wurde die Tat aufgezeichnet.
Der 24-jährige Sohn des Geschädigten entschloss sich, den Dieb auf eigene Faust zu ermitteln, veröffentlichte ein Bild von diesem in den sozialen Medien – und startete somit eigenmächtig einen Fahndungsaufruf. "Ein solches Vorgehen ist allerdings den Ermittlungsbehörden vorbehalten und nur unter bestimmten, juristischen Voraussetzungen möglich", informiert die Polizei Erding.
Es werden gemäß der Datenschutzgrundverordnung nun rechtliche Schritte wegen der Veröffentlichung des Täterbilds eingeleitet. Die Ermittlungen zum Diebstahl dauern noch an.