Jugendsport fördern

Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Erding hat einen Beschluss zur Förderung investiver Maßnahmen von Sportvereinen gefasst, die dem Jugendsport zugute kommen. Dafür wurden für 2022 exakt 57.600 Euro im Haushalt eingestellt. Die Förderung wird in Form von Zuschüssen gewährt.
Der Zuschuss beträgt bei Maßnahmen, die ausschließlich dem Jugendsport dienen, 15 Prozent. Für alle anderen Maßnahmen, die überwiegend dem Jugendsport dienen, sind bis zu 10 Prozent Zuschuss vorgesehen. Elf Sportvereine hatten hierzu Anträge gestellt, darunter SV Hörlkofen, SpVgg Langenpreising, BSG Taufkirchen/Vils, SpVgg Neuching, SV Wörth, FC Finsing, TSV Wartenberg und SG Reichenkirchen. Ein Großteil der Maßnahmen betrifft die Umrüstung von Flutlichtanlagen auf energiesparende LED-Beleuchtung.
Der Ausschuss beschloss auf Empfehlung des vorberatenden Sportbeirats, die Maßnahmen wie vorgeschlagen zu bezuschussen. „Jugendliche mussten durch die Pandemie starke Einschränkungen hinnehmen – auch durch den Wegfall der Aktivitäten in den Sportvereinen", kommentierte Landrat Martin Bayerstorfer: "Daher ist jede Investition in die Sportvereine wichtig und richtig. Besonders erfreulich ist, dass es sich überwiegend um Energiesparmaßnahmen handelt.“