Scheibe zerstört

Möglicherweise handelte es sich um eine Frustreaktion auf eine Anordnung der Schule? Bereits in der Zeit vom 11. bis 12. November hat an der Freisinger Realschule "Karl-Meichelbeck" in der Düwellstraße ein bislang noch unbekannter Täter eine Glasscheibe der Realschule mit einem großen Flussstein eingeworfen. Vergleichbare Steine sind am Rand des Gebäudes zu finden. Nach Auskunft der Schulleitung könnte die Tat im Zusammenhang mit einem Ausschluss vom Sportunterricht am 11. November stehen. Ermittlungen dazu wurden eingeleitet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.